Die Installation von Owncloud auf dem Webserver

Die Grundlagen haben wir ja schon geschafft, doch jetzt wollen wir owncloud auf dem Webserver installieren.
Dazu füge ich eine neue Packetquelle mit dem Befehl
echo 'deb http://download.opensuse.org/repositories/isv:/ownCloud:/community/Debian_8.0/ /' >> /etc/apt/sources.list.d/owncloud.list
hinzu.
Mit dem Befehl apt-get update mache ich noch schnell ein Update und installiere danach schon direkt mit apt-get install owncloud Owncloud.
Während der Installation werde ich noch nach einem Benutzernamen und Passwort gefragt, welches ich für den Admin-Account verwenden möchte und dann kann ich mich auch schon anmelden: Dieses Bild konnte nicht geladen werden
Download

Nachdem ich mich angemeldet habe sieht das folgendermaßen aus:
Dieses Bild konnte nicht geladen werden
Download

Da ich mich jetzt über die IP Adresse angemeldet habe muss ich noch meine Domain für den Zugriff autorisieren.
Dazu rufe ich die Domain mit Hilfe einer Proxy auf, da dies nicht möglich ist, wenn der PC sich im selben Netzwerk wie der Raspberry Pi befindet. Jetzt muss ich mich noch mit meinem Administrator Konto in Owncloud anmelden.
Um es ein wenig professioneller zu gestalten lege für die Cloud eine Subdomain an. Dazu editiere ich in der Apache Config eine kleine Datei und lege in der DNS Verwaltung eine kleine Subdomain an.
Diese muss ich auch noch in den Owncloud-Einstellungen autorisieren, damit man sich auch über cloud.raspberryproject.de einloggen kann.